Optimized-IMG_4240_bearb

Hausgemachtes Apfelmus

hausgemacht vom Erlenhof

Apfelmus

Mein Apfelmus-Rezept besinnt sich auf seine Wurzeln. Außer Äpfeln, Zimt und Kardamom ist darin rein gar nichts enthalten. Supermarkt-Apfelmus wird meist mit Zucker, Säure oder anderen Konservierungsstoffen angereichert – schade, denn für ein richtig leckeres Apfelmus braucht es eigentlich gar nicht viel.

Die Zubereitungszeit ist überschaubar und ordentlich verschlossen halten sich die Mus-Gläser monatelang. Meine Devise lautet: Apfelmus geht immer! Vor allem in der kalten Jahreshälfte bereichert es Müsli, Milchreis und viele andere süßen oder herzhaften Speisen. Das Rezept ist zuckerfrei und mit recycleten Schraubdeckelgläsern auch zerowaste.

Zutaten

Selbstgeerntete Äpfel

Zutaten

  • 1 kg (Bio-) Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
Schraubdeckelgläser abkochen

Gläser sterilisieren

Damit das Apfelmus so lange wie möglich hält, ist eine gründliche Sterilisation der Gläser erforderlich. Dafür die Gläser gut reinigen und dann mitsamt ihrer Schraubdeckel in einem großen Topf zum Kochen bringen. 3 Minuten sprudelnd kochen – dann die Gläser aus dem heißen Wasser nehmen und auf einem sauberen Geschirrtuch lufttrocknen lassen.

Waschen, schälen, Gehäuse entfernen, vierteln

Äpfel schälen und zerkleinern

Äpfel waschen, schälen, das Gehäuse entfernen und vierteln.

Die Äpfel in ein klein wenig Wasser zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis die Stücke weich werden.

Mit einem Pürierstab zu einem glatten Brei mixen.

Zimt und Kardamom hinzufügen und das Apfelmus weitere 10 Minuten kochen lassen.

Haltbares Apfelmus ohne Zusatzstoffe

Mus-Genuss

Nun die Gläser möglichst bis zum Rand mit dem heißen Mus befüllen. Mit den Deckeln verschließen und kopfüber abkühlen lassen.

Wenn das Apfelmus erkaltet ist, entsteht ein Vakuum im Glas. Der Deckel lässt sich nun nicht mehr eindrücken. Falls doch das Mus bald aufbrauchen, da es nicht lange haltbar sein wird.

Die fertigen Musgläser können an einem kühlen und dunklen Ort mehrere Monate gelagert und nach und nach aufgebraucht werden.

Weitere leckere Apfel-Rezepte findest du hier.

One Response

Leave a Comment