Fertig sind die Spätzle

Hausgemachte Spätzle

Selbstgemacht

Spätzle

Spätzle sind nicht nur in Süddeutschland vielfaches Lieblingsgericht und ein echter Klassiker. Für die meisten meiner internationalen Freunde habe ich schonmal selbstgemachte Spätzle zubereitet und konnte sie damit ein kleines Bisschen mehr für die deutsche Küche begeistern.

Käsespätzle schmecken für mich nach Gemütlichkeit und Heimat. Sie ganz und gar alleine herzustellen ist überhaupt nicht schwer und macht sogar richtig Spaß!

Mehl, Eier, Salz

Spätzleteig herstellen

Zutaten Spätzleteig

  • 300g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • 2-3 EL Sprudelwasser
  • 1 TL Öl
Käse, Zwiebeln, Magarine, Muskat, Knoblauch

Zutaten Käsespätzle

Käsespätzle (zusätzliche Zutaten)

  • 300–400g mittelalter Gouda
  • 3–4 Zwiebeln
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 2–3 EL Margarine
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
Spätzleteig

Teig

Teig herstellen

Mehl, Salz, Eier und Mineralwasser in einer Schüssel mit einem Holzlöffel verrühren. Der Teig sollte nicht zu sehr kleben, aber auch nicht zu trocken sein. Du kannst bei Bedarf mit Mehl und/oder Mineralwasser nachbessern.

Den Teig 30 bis 90 Minuten lang stehen lassen.

Zwiebelringe

Zwiebeln schneiden

Käsespätzle-Prep

Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Wenn du – so wie ich – beim Zwiebelschneiden immer weinen musst, hilft ein Schluck kaltes Wasser im Mund.

Käse reiben

Gouda

Den Käse mit einer Küchenreibe grob reiben. Vorher die Rinde großzügig mit einem Messer abschneiden.

Zwiebeln braten

Zwiebeln anbraten

In einer großen Pfanne die Margarine erhitzen und dann die Zwiebelringe darin goldbraun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und beiseite stellen.

Nun die Spätzle kochen.

Spätzle kochen

Spätzle schaben

Spätzle kochen

In einem großen Topf 2l Wasser mit 1-2 EL Salz und einem Schuss Öl zum Kochen bringen.

Ein Holzbrett ins kochende Wasser tunken bzw. mit Wasser befeuchten. Nun mit einem Esslöffel oder Messer etwas Teig auf das Holzbrett streichen.

Mit einer Teigkarte oder einem großen Messer nun kleine Streifen vom Teig abschneiden und ins kochende Wasser schieben.

Sobald die Spätzle gar sind, schwimmen sie im Topf an die Oberfläche.

Mit einem Schaumlöffel oder einer Kelle die fertig gekochten Spätzle aus dem Topf holen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Solange schaben und abschöpfen, bis der Teig aufgebraucht ist und alle Nudeln fertig gekocht sind.

Fertig sind die Spätzle

Käsespätzle

Käsespätzle schichten

In einer Auflaufform abwechselnd Spätzle, Zwiebeln und geriebenen Käse übereinander schichten. Solange Schicht um Schicht aufeinander häufen, bis die Form voll ist und alle Komponenten aufgebraucht sind. Die letzte und oberste Schicht sollte geriebener Käse sein.

Die Form abdecken und im Ofen bei 50–80° bis zum Verzehr warmhalten.

Zu den Käsespätzle kannst du super Krautsalat und/oder Rote-Beete-Salat servieren.

Leave a Comment