Bier-und-Honig-Seife selber machen

DIY-Bier-Honig-Haarseife für glänzende Haare

Bier-Honig-Haarseife

Haarseife mit Bier und Honig

Bereits seit einigen Jahren bin ich zum Haare waschen auf Haarseife umgestiegen. Damit angefangen habe ich für meine Reisen, denn: Ein festes Seifenstück kann nicht ohne Weiteres auslaufen und auch problemlos im Handgepäck mitgenommen werden. Hinzu kommt außerdem der ökologische Aspekt: Haarseife am Stück braucht keine Verpackung und wirft dementsprechend weniger Abfall ab.

Seit einem Jahr mache ich meine Haarseife nun selbst. Dabei achte ich auf hochwertige Inhaltsstoffe. In diesem Rezept habe ich mich – neben der Verwendung pflegender Öle – auch für die Zugabe von Honig und Bier entschieden. Beide pflegen die Haare und sind dafür bekannt, ihnen einen seidigen und gesunden Glanz zu verleihen. Ich hoffe, meine Haarseife begeistert dich so sehr wie mich und meine Haare!

Bier-und-Honig-Seife selber machen

DIY-Seifenstücke

Du brauchst:

  • 50g Traubenkernöl
  • 75g Distelöl
  • 50g Rizinusöl
  • 100g Kokosöl
  • 195g Rapsöl
  • 50g Sheabutter
  • 40g Honig
  • 174g Bier
  • 69,68g NaOH
  • 20 Tropfen Duftöl
DIY Haarseife

Haarseife selber machen

Und so geht’s:

Gehe vor wie in der Anleitung zur DIY-Naturseife, nur dass du die oben aufgelisteten Öle vermischst und die Natronhydroxidlauge mit Bier herstellst.

Nachdem du Lauge und Öle miteinander vermischt hast, gibst du den Honig und – je nach Belieben – das Duftöl hinzu. Wundere dich nicht, wenn sich dadurch kurzzeitig die Farbe der Seifenmasse ändert – das ist eine chemische Reaktion mit Lauge und Honig und die Farbe ändert sich wieder.

Nachdem du die Seifenmasse gerührt hast, bis sie eine Vanillepudding-ähnliche Konsistenz hat, füllst du sie in Behälter ab und lässt sie 24 Stunden lang erkalten und ruhen.

Fertig ist die Seife

Löse die Seifenstücke aus den Formen und lass sie mindestens sechs Wochen lang reifen, bis du sie zum Haare waschen verwendest.

Falls du – so wie ich – beim Haare waschen gerne Schaum hast, empfehle ich dir, das Seifenstück unter der Dusche kurz mit warmem Wasser abzuspülen und zwischen deinen nassen Händen oder direkt in deinen Nassen Haaren aufzuschäumen.

Bei mir hat es ein paar Wochen und dementsprechend einige Waschgänge gedauert, bis meine Haare sich an die Umstellung auf die Honig-Bier-Seife gewöhnt hatten. Inzwischen wasche ich sie alle drei bis vier Tage damit und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Honig-Bier-Haarseife pflegt die Haare glänzend und gesund

Noch glänzender werden deine Haare übrigens, wenn du sie nach der Wäsche mit saurer Rinse ausspülst. Das Rezept dazu folgt bald an dieser Stelle.

Kennst du schon meine Detox-Marmorseife oder den Seifentraum aus Lavendel? Weitere Seifenrezepte gibt es hier.

Leave a Comment