Fertig sind die Piroggen

Vegetarische Piroggen selbst machen

Piroggen selbstmachen

Selbstgemachte Piroggen

Wann immer ich ein Restaurant mit osteuropäischer Küche besuche, bestelle ich Piroggen. Die saftigen Teigtaschen haben vor allem an grauen Tagen etwas Tröstliches.

Mit meinem vegetarischen Rezept könnt ihr sie jetzt zubereiten und essen, wann immer ihr wollt. Das Formen und Füllen macht riesigen Spaß – ein Bisschen Zeit solltet ihr für die Herstellung allerdings einplanen.

Zutaten

Was du brauchst

Zutaten

Füllung

  • 500g Kartoffeln
  • 2 TL Butter
  • 150g gehackte Zwiebeln
  • 50g Cheddar gerieben (alternativ geht auch Gouda)
  • 60g saure Sahne

Teig

  • 180g Mehl
  • 80ml warmes Wasser
  • 1 Ei, verquirlt

Salbeibutter

  • 4 EL Butter
  • Frischer Salbei
Teig herstellen

Nudelteig

Und so geht’s:

Zunächst den Teig herstellen.

Dafür das Mehl mit dem verquirlten Ei und dem Wasser mixen. Mit den Händen kräftig durchkneten, bis ein glatter, fester Teig entsteht. Eine große Teigkugel formen und den Klumpen 30 bis 60 Minuten lang in den Kühlschrank stellen.

Füllung zubereiten

Kartoffeln kochen

Für die Füllung die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen.

Die Zwiebeln fein schneiden und zusammen mit der Butter in einer kleinen Pfanne andünsten.

Den Cheddar (oder Gouda) reiben.

Die weich gekochten Kartoffeln abkühlen lassen und dann mit einer Gabel zerdrücken. Alle Zutaten zu einer glatten Masse vermengen. Alternativ kannst du auch alles in den Mixer geben.

Teigplätzchen ausstechen

Teig ausrollen

Die Arbeitsplatte mit ordentlich Mehl bestreuen und darauf den Teig mit einem Nudelholz dünn ausrollen.

Mit einem Glas oder einer Ausstechform Teig-Kreise ausstechen. Gegebenenfalls kannst du erneut mit dem Nudelholz darüber gehen, um sie zu plätten und so zu vergrößern.

Nun in die Mitte der Teig-Kreise mit einem Esslöffel die Piroggen-Füllung geben. Achte darauf, dass du nicht zu viel Füllmenge verwendest, sonst wird sie an der Seite herausgequetscht, wenn du die Piroggen faltest.

Piroggen falten und formen

Piroggen formen

Die Teigkreise so übereinander schlagen bzw. falten, dass die Faltkante sie halbiert. Nun die Außenkanten mit den Fingern vorsichtig zusammendrücken. Mit einer Gabel festigen und abdichten.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Piroggen 3-5 Minuten lang darin garen. Sobald sie nach oben schwimmen, kannst du sie mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in einem Sieb abtropfen lassen.

In der Pfanne knusprig braten

Piroggen in Salbeibutter anbraten

In einer großen Pfanne die Butter schmelzen. Die frischen Salbeiblätter darin schwenken. Nun die abgetropften Piroggen hinzufügen und vorsichtig wenden, bis sie gold-braun gebacken sind.

Fertig sind die Piroggen

Selbstgemachte Piroggen in Salbeibutter

Die fertigen Piroggen mit ein Bisschen Salat servieren und genießen.

Weitere leckere Nudelrezepte findest du hier.

 

Leave a Comment