Salsa mit Mango

Salsa mit Mango

Salsa mit Mango

Salsa mal anders

Salsa eignet sich super als Soßen-Ersatz oder Dip zu Kartoffeln, Fisch und unzähligen weiteren Gerichten. Als Tzatziki-Alternative bereichert sie auch jede Grill-Party – versprochen.

Meine Salsa zeichnet sich durch die Kombination süßer Mango, sanfter Avocados und scharfer Peperoni oder Chili aus. Am liebsten esse ich sie zusammen mit Pellkartoffeln und gebratenem Lachs.

Salsa Zutaten

Das kommt in die Salsa

Zutaten

  • 1 Mango (reif, aber nicht zu weich)
  • 2 Avocados
  • 2 Rispentomaten
  • 1 rote Paprika
  • 2 Scharlotten
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 Peperoni- (oder Chili-) Schote (je nach Wunsch-Schärfe mehr)
  • 1 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
Komponenten zerkleinern

Gemüse klein schneiden

Das Gemüse für die Salsa zerkleinern.

Mango schälen, Fruchtfleisch vorsichtig vom Kern trennen und in kleine Würfel schneiden.

Avocado halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch in schmale Streifen schneiden – dann mit einem Esslöffel aus der Schale „hebeln“. Anschließend würfeln.

Paprika und Tomaten gründlich waschen, von ihrem Inneren befreien und ebenfalls zerkleinern.

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und so fein wie möglich schneiden.

Peperoni in feine Scheiben schneiden. Achtung! Auf keinen Fall mit den Peperoni-Händen ins Gesicht fassen. Nach der Peperoni-Verarbeitung die Hände gründlich mit Seife waschen – oder, um ganz sicher zu gehen – währenddessen Handschuhe tragen.

Die Zitrone halbieren und auspressen.

Gemüse und Co. in einer großen Schüssel vermischen

Zutaten vermengen

Nun alles gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag, kann auch frischen Koriander ergänzen – die Salsa schmeckt aber auch ohne hervorragend.

Weitere Salat-Ideen findest du hier.

Comments are closed.