DIY Granola Bars

DIY-Müsliriegel

Müsliriegel selbstgemacht

Selbstgemachte Granola Bars

Die meisten von uns snacken zwischendurch ganz gerne Etwas. Müsliriegel fand ich schon als Kind toll. Mit diesem Rezept werden sie allerdings noch besser, denn: Sie enthalten nur Gutes und du kannst sie verpackungs- und plastikfrei herstellen und mitnehmen.

Ein weiterer Riesenvorteil von selbst gemachten Granola Bars ist, dass du sie so machen kannst, wie sie dir am besten schmecken. Früchte, Nüsse oder andere Zutaten, die du nicht magst, kannst du einfach rauslassen und frei von Zusatzstoffen sind die DIY-Müsliriegel sowieso.

Zutaten

  • 200g Haferflocken
  • 135g ungesalzene Mandeln (du kannst auch Walnüsse, Pecanüsse, Cashewkerne oder Ähnliches verwenden)
  • 2-3 TL Kokosöl
  • 123g Honig
  • 125g Tahini
  • Vanilleextrakt (Vanilleschote)
  • 85g getrocknete Früchte wie Rosinen, Cranberries, Maulbeeren, Gojibeeren – was auch immer du magst
  • 55g gepuffter Amaranth
  • Eine gute Prise Meersalz
Müsliriegel

Gesunder Snack

Zubereitung

Den Ofen auf 160° vorheizen. Verteile die Haferflocken und Mandelkerne auf einem Backblech und achte dabei darauf, sie dabei – so gut es geht – gleichmäßig zu verteilen. Schiebe sie für 12 bis 15 Minuten in den Backofen.

Währenddessen kannst du die Früchte vorbereiten: Verteil Beeren und Co. auf einem großen Schneidebrett und schneide sie mit einem möglichst großen Messer in grobe Stücke.

Nun präparierst du die flüssigen Bestandteile. Schmelze das Kokosöl bei geringer Hitze in einem kleinen Topf und gib Tahini, Honig und Vanilleextrakt dazu. Kräftig mischen und dann vom Herd nehmen.

DIY Granola Bars

Perfekt für unterwegs und den kleinen Hunger Zwischendurch

Wenn Haferflocken und Mandelkerne fertig geröstet sind, lässt du sie kurz abkühlen und zerkleinerst die Mandelkerne dann ebenfalls grob mit dem großen Messer.

Mische in einer großen Schüssel Haferflocken, Mandelstücke, getrocknete Früchte, Amaranth und Salz miteinander.

Gib nun die flüssigen Zutaten über die trockenen und vermenge sie schnell mit einem Löffel oder mit den Händen.

Leg eine Auflaufform mit Butterbrotpapier aus und gib deine Müsliriegelmasse hinein. Verteil sie und drücke sie zum Schluss mit den Fingern fest. Falls die Masse zu sehr an deinen Händen klebt, lege zum Festdrücken eine Lage Butterbrotpapier zwischen die Masse und deine Finger.

Lecker und selbstgemacht

DIY-Müsliriegel

Lass deine Riegel am besten über Nacht durchziehen und trocknen. Am nächsten Morgen kannst du die feste Masse mit einem Messer in Riegel-große Stücke schneiden.

Lager deine Riegel in einer fest verschlossenen Tupperbox – sie halten sich ca. eine Woche, wenn du sie vorher nicht aufisst.

Hast du schon mal selbstgemachte Power Balls probiert? Weitere leckere und gesunde Snacks findest du hier.

2 Responses

Leave a Comment